Alladorf, Markt ThurnauDorfscheuneAlladorfAlladorf
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Links

Hier stellen wir Ihnen einige hilfreiche und interessante Links zur Verfügung.

 

Viel Spaß beim "stöbern".

 

 

Das Alladorfer Kindleinfischen

Von alters her wird berichtet, daß die Alladorfer sich ihren Nachwuchs aus dem Weihersbrunnen fischen können.


Wenn sich also Alladorfer ein Kindlein wünschen, so beauftragen sie dazu einfach eine Hebamme. Sie muss dann nächtens ein Kind aus dem Weihersbrunnen, der an dem Weg nach Tannfeld liegt, fischen. In der an meisten wasserspendenden Mittelquelle sollen sich die Zwillinge aufhalten. Wirft die Hebamme ihr Netz zur Rechten aus, so soll sie eigentlich einen Jungen fangen. Aus der linken Quelle hingegen kommen die Mädchen. Da jedoch die rechte Quelle öfter ausbleibt und die Hebamme nicht mit leeren Händen zurückkommen will, fischt sie dann meistens auf der linken Seite. Das erklärt auch den nahezu konstanten Frauenüberschuß in Alladorf.


Quelle: Bayreuther Sagenschatz von Gustav Schmidt. Gondrom-Verlag.